Hypnose lernen Handbuch der Hypnose

Hypnose lernen

Hier stelle ich ihnen mein neues Ebook Hypnose lernen „Handbuch der Hypnose“ vor. Das Ebook Hypnose lernen Handbuch der Hypnose lernen - Handbuch der HypnoseHypnose beschreibt sehr detailliert und verständlich alle wichtigen Phänomene der Hypnose Therapie, Theorien zum Hypnose lernen, praktischen Techniken zur Hypnose Ausbildung und Einsatzbereiche der Hypnose und Selbsthypnose, vor allem für die Heilkunde und für geführte Meditationen. Im Gegensatz zur allgemein weit verbreiteten Meinung ist die Hypnose kein besonderer Zustand, sondern ein existentiell allgemein bedeutsamer, ja sogar ein grundlegender Bewusstseinszustand. Als einziges Sammelwerk in Ebook form zeigt das Buch auf, wie unverzichtbar das Wissen um die Hypnose bei geführten Meditationen und Phantasiereisen ist.Jeder Mensch der seine geistige Freiheit und sein individuelles Wesen schätzt und pflegen will sollte über ein Grundwissen in Hypnose verfügen. Denn die Hypnose wirkt – gut versteckt – in allen Lebensbereichen, und die meisten Menschen verbringen den größten Teil ihres Lebens in unbewusster Dauerhypnose, beeinflusst durch unerkannte Suggestionen aus Erziehung, Schule, Staat, Werbung und vieles mehr, wenn sie Hypnose lernen können sie das besser verstehen. Raus aus der Dauerhypnose! Raus aus der Alltagshypnose! Hypnose ist immer und überall und erschreckend normal. Hypnotisieren lernen, um sich und andere zu Ent-hypnotisieren. Das unbewusste eigene Ich, sein individuelles Wesen und seine verborgene Macht erkennen und für sich nutzen lernen. Das Ebook erhalten sie als Buch im PDF Format.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

Hypnosetherapie…………………………………………………………………………………………………………………. 3
Die Praxis der Hypnose………………………………………………………………………………………………………… 4
Persönliche Voraussetzungen ………………………………………………………………………………………………… 5
Wer kann Hypnotisiert werden………………………………………………………………………………………………. 6
Der Rapport in Hypnose ………………………………………………………………………………………………………. 7
Physiologische Empfindungen ………………………………………………………………………………………………. 8
Die Hypnose Einleitung durch Verbalsuggestion …………………………………………………………………….. 9
Die Fixation Methode ………………………………………………………………………………………………………… 10
Die Faszinationsmethode ……………………………………………………………………………………………………. 12
Optische Einleitungsverfahren …………………………………………………………………………………………….. 12
Hypnose Tafel ………………………………………………………………………………………………………………….. 13
Haptische Einleitungsverfahren …………………………………………………………………………………………… 14
Wie kontrolliere ich einen Hypnosezustand ………………………………………………………………………….. 15

Gerade bei einer geführten Meditation oder Phantasiereise ist es wichtig die richtige Einleitung zu sprechen um so den Meditierenden in eine leichte Trance zu führen, wenn die Einleitung nicht stimmt war alles für die Katz. In meinem Ebook Handbuch der Hypnose im PDF Format Hypnose lernen finden sie ein Beispiel für eine Korrekte Einleitung.

Textauszug

„Bitte achten Sie nun einen Moment auf ihre Atmung. Mit jedem Atemzug werden Sie jetzt immer ruhiger und ruhiger mit jedem Wort von mir können sie immer mehr angenehme Müdigkeit und Ruhe aufnehmen. Mit jedem Atemzug und mit jedem Wort von mir werden Sie jetzt immer ruhiger und müder. Ihre Müdigkeit konzentriert sich vor allem auf ihre Augenlider. Die Augen werden immer schwerer und schwerer müder und müder so, dass sie sich kaum noch offen halten können. Ganz angenehm schwer werden die Augenlider immer müder und schwerer. Der Wunsch die Augen zu schließen wird immer größer weil ihre Augen immer müder und schwerer werden. Sie können es jetzt zu lassen ihre Augen einfach zu schließen, einfach fallen zu lassen……

Das Buch Hypnose lernen erhalten sie als Buch im PDF Format.

Hypnose lernen

Artikelnummer: 2
Stückpreis: 9,99 EUR
(inkl. 20,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Bei der Hypnose geht man ursprünglich davon aus, dass es sich um einen dem Schlaf ähnlichen Zustand handelt. Als Hypnotiseur bezeichnet man dabei die hypnotisierende Person, als Hypnotisand die hypnotisierte Person. Dabei kann eine Person auch beide Rollen übernehmen, wobei dies als Auto- oder Selbsthypnose bezeichnet wird; in allen anderen Fällen nennt man es Fremd- oder Heterohypnose. Eine hypnotische Trance wird mittels Hypnose induziert (Induktion), der Proband befindet sich in Hypnose oder in einer hypnotischen Trance. Zur Beendigung wird die Trance aufgelöst bzw. exduziert (Exduktion), der Hypnotisand wacht auf. Wird der Proband (zum Beispiel zwecks Vertiefung der Trance) aus der Trance geholt und kurz darauf wieder zurück in Trance versetzt, so spricht man von Fraktionierung. Im Rahmen der Hypnose werden dem Probanden ggf. verbale Anweisungen, sog. Suggestionen, gegeben, die direkt auf das Unbewusste wirken sollen.

Suggestionen, die auch nach Auflösung der Hypnose noch wirksam sein sollen, werden als posthypnotische Suggestionen bezeichnet. Unter posthypnotischer Suggestion treten messbare Veränderungen der Informationsverarbeitung im Gehirn auf. In neuropsychologischen Untersuchungen mit bildgebenden Verfahren konnte gezeigt werden, dass dabei die Aktivität bestimmter Gehirnareale selektiv reduziert ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.